2 0 1 5

M I C H A E L   R A U B

A L L E    |   G E S E L L E N S T Ü C K E   |   M E I S T E R S T Ü C K E

I N F O :

"Du baust einen Tischkicker? Das fetzt!" Diese Reaktion freut mich immer wieder und sagt mir, dass meine Wahl richtig war. Ich wollte ein Meisterstück bauen, welches nicht nur passiv im Raum steht, sondern aktiv benutzt wird. Mit dem Ziel, den Kicker gemeinsam mit meinen Freunden einzuweihen, startete ich in die Planungsphase.

Durch meine persönliche Sportlaufbahn war schnell klar: Das Fußballfeld als solches wird es nicht geben. Anstelle des Elfmeterpunktes rennen die kleinen Spieler über 9- und 6 Meter Linien. Um diese Besonderheit zu betonen, besteht das Spielfeld, als einziges Element, aus weißem Corian. Edel und zugleich minimalistisch sollte es sein und so entschied ich mich für eingefräste Linien. Nur durch die LED Beleuchtung, welche unter dem Corian platziert ist, nimmt man das Spielfeld im Ganzen war. Durch die Einfräsungen, an denen das Corian eine geringere Materialstärke hat, leuchtet es stärker und somit heller.

Ein weiteres Highlight ist der Punktestandzähler. Auch dieser ist auf den ersten Blick nicht als solcher zu erkennen. Durch ein ‚Tip-On' - System fahren die Elemente durch ein einfaches Drücken aus der Oberfläche.

Weiterhin befinden sich 2 Schubkästen in meinem Meisterstück. Auch diese sollten nicht direkt ins Auge fallen. Unter zwei der Spalthölzer, welche ich mit einem klassischen Holzspalter angefertigt habe, befinden sich die Griffe der Schübe.

Bei der Bauphase habe ich mich für eine Kombination aus moderner Technik und traditionellem Handwerk entschieden. Die Firma meines Vaters hat sich gerade ein neues CNC Bearbeitungszentrum angeschafft und ich hatte so die Möglichkeit mich damit auseinander zu setzen."

[ Michael Raub - 2015 ]